· 

Update

Leider war Corona im letzten Jahr das alles beherrschende Thema, weshalb ich lange nichts geschrieben habe. Alles war ausgebremst.

 

Hier ein Update:

Im Dezember 2021 hatte ich 3 Wochen Urlaub, weil ich mich an ein anderes Gericht versetzen ließ. Ich dachte eigentlich, dass wir dann mit der 1. ICSI starten könnten. Ich habe also einen Termin bei der KiWu gemacht, um den Behandlungsplan zu erhalten. Als ich dann dort war, wurde mir gesagt, dass wir noch nicht alle Unterlagen zusammen hätten. Wir müssten noch eine Zweitmeinung einholen, welche die Diagnose bestätigen müsste. Das wussten wir vorher nicht. Also konnte die Behandlung wieder nicht stattfinden. Wobei Corona uns sowieso verunsichert hatte. Wir hatten überlegt, ob man eine Behandlung starten sollte oder lieber nicht. Was wäre passiert, wenn ich die Medikamente nicht gut vertragen hätte und die Krankenhäuser so voll waren?

 

Immer kommt irgendwas dazwischen. Nennt man sowas langsam Schicksal?

 

Jetzt arbeite ich auch noch weiter weg von der KiWu, sodass eine Behandlung schwierig wäre, wenn man keinen Urlaub nimmt, schließlich muss man ja regelmäßig zur KiWu zur Kontrolle fahren. Urlaub müsste ich allerdings sehr kurzfristig nehmen, weil man mit dem Beginn der Periode ja mit der Behandlung (Spritzen setzen) starten muss. Mein Zyklus ist allerdings nicht soo regelmäßig. Ich weiß gar nicht wie man das planen soll. Zudem habe ich dort ja erst dieses Jahr angefangen, da will man ja nicht gleich "spontan" 4 Wochen Urlaub nehmen.

 

Naja, jetzt müssen wir erstmal einen Termin für die 2. Meinung vereinbaren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0